Renkforce RF 100 v 2 3D Drucker

 In 3D Druck, Articles

Vorstellung

Der Renkforce RF 100 v 2 ist mit einer der günstigsten Einsteiger 3D Drucker auf dem Markt, der fertigt montiert zu Dir nach Hause kommt.

Der Renkforce RF 100 v 2 ist eine Weiterentwicklung des RF100. Im Gegensatz zum Vorgeängermodel wurde der Druckraum um 72% vergrößert (120 x 120 x 120 mm).  Die verbesserte Druckbettaufhängung und verbesserte Kabelführungen der Leitungen ermöglichen ein präzises Arbeiten und eine lange Lebensdauer.

Der RF 100 v 2 wird fertig montiert geliefert. Alles was zum Drucken benötigt wird, ist bereits im Lieferumfang enthalten. Der RF100 kann sowohl über die mitgelieferten Software oder das integrierte LCD Display bedient und gesteuert werden. Ein Start des Druckes über die mitgelieferte SD-Karte macht das drucken ziemlich einfach.

Auf der mitgelieferten SD-Karte sind zahlreiche druckfertige 3D Modelle. Zugegeben sind diese Modelle nicht unbedingt von so großer Qualität, so dass man mit den fertigen Druckmodellen von z. B. Thingiverse.com besser beraten ist, was das Druckergebnis betrifft.

Vorteile

  • Komplettpaket für den Einstieg
  • Fertig montiert und sofort einsatzbereit
  • Keine Vorkenntnisse nötig
  • Druck via USB oder komplett ohne PC vom SD Slot möglich
  • Steuerung über das integrierte LC-Display mit intuitiver Ein-Knopf Bedienung
  • Weiße LED Druckraumbeleuchtung
  • Offenes Filament-System ohne Bindung an einen bestimmten Hersteller

Die Justierung des Druckbettes

Unter Prepare –> Level Bed kannst du das Druckbett mit Hilfe von drei Punkten, die du nacheinander ansteuern solltest einstellen. Der Abstand zwischen Düse und Druckbett sollte die Dicke eines Blatt Papiers betragen. Dazu legst Du ein Blatt Papier auf das Druckbett und steuerst den ersten Punkt der Level Bed Einstellung an. Ist dieser Erreicht kannst du mit Hilfe der Schrauben den Abstand variieren. Das Blatt Papier sollte sich nicht zu lose zwischen Düse und Druckbett befinden. Ein guter Indikator ist, wenn du das Papier in beide Hände nimmst, es straff ziehst und langsam hin und her bewegst. Wenn es beim Bewegen in alle Richtungen Kratz-Geräusche macht und leichte furchen im Papier hinterlässt aber auf garkeinen Fall Einreist, weißt Du Du hast den Richtigen Abstand gewählt. Dieses  Wiederholst Du ebenfalls bei Punkt 2 und 3 der Level Bed Einstellung.

Haftung auf dem Druckbett

Bis jetzt drucke ich ausschließlich mit dem originalen Renkforce Filament und hatte kaum Probleme mit der Haftung. Sollte es dennoch zu Problemen kommen, kann Du einfach paar Mal mit dem Spachtel über die Haftfolie, die sich auf dem Druckbett befindet scharben. Den Abrieb kannst du einfach wegwischen. Zum Entfetten reinige ich anschließend das Druckbett mit einem Mikrofasertuch und etwas polnischen Spiritus. Mit dieser Methode solltest auch Du keine Probleme mit der Haftung bekommen.

Ein ganz anderes Thema stellt das Herunterbekommen des Druckobjektes nach Fertigstellung dar. Bei größeren und stabilen Objekten kannst du es einfach mit der Hand und bisschen Hebelwirkung relativ leicht herunter kriegen. Bei flachen und filigraneren Objekten wird das schon bisschen schwieriger. Hier kannst du versuchen eine Ecke des Spachtels unter das Druckobjekt zu pfriemeln um so einen Hebel ansetzen oder du legst den Spachtel in einem flachen Winkel  auf das Druckbett und drückst es mit einem kräftigen hieb komplett vom Druckbett. Ich glaube da entwickelt aber jeder so seine eigenen Methoden.

Alles eine Frage der Einstellung

Schon mit der Standardeinstellung liefert der Renkforce 100 v 2 schöne Druckergebnisse. Viele begnügen sich mit dem Standarddruckergebnis und schleifen oder bearbeiten Ihre Objekte anschließend um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Ich aber möchte, schon von Anfang an ein Optimum an Druckqualität haben. Also habe ich mich mit Cura und den Einstellungsmöglichkeiten beschäftigt. Nach vielen versuchen habe ich letzten Endes die Perfekte Druckeinstellung gefunden (Ohne nerviges Fäden ziehen, unsauberen Druckergebnissen etc.). Meine Einstellungen findest Du hier.

Fazit

Der Renkforce RF 100 v 2 ist mein erster 3D Drucker. Er erfüllt in allen Punkten mehr als ich jemals von ihm erwartet habe. Mit der richtigen Einstellung liefert er nahezu perfekte Ergebnisse. Auch wenn ich selber keinen Referenz Drucker zum Vergleich habe kann ich meine Druckergebnisse mit denen von teuren Druckern auf YouTube vergleichen und muss sagen, dass diese zum Teil komischerweise nicht an meine Druckqualität, die ich mich dem RF 100 erreiche rankommen. Wahrscheinlich echt alles eine Frage der Einstellung. Natürlich haben teurere Drucker einen größeren Druckraum, beheiztes Druckbett, Dual Extruder oder eine automatische Justierung. Ist der RF 100 aber erstmal eingestellt läuft er zuverlässig, ohne nachjustieren zu müssen, seine bahnen. Ich habe oft gelesen dass manchen der RF 100 bisschen zu laut ist. Ich finde die Lautstärke vollkommend in Ordnung aber ich kenne auch noch die Zeiten mit einem  9600er Modem ins Internet zu gehen oder mit einem Nadeldrucker zu drucken 😉

Der Renkforce RF 100 v 2 ist der perfekte 3 Drucker für Einsteiger, der sofort einsatzfähig ist und mit dem man lange Spaß haben kann.  Auch wenn er nur auf PLA beschränkt ist, ist das nicht unbedingt ein Nachteil für mich, da PLA keine chemische dämpfe hinterlässt und nahezu vollständig biologisch abbaubar ist.

Meine Druckergebnisse

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Viktor Schauberger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen